Mai 062013
 

Es gibt viele Wege Daten zu speichern. Unser Beispiel nutzt das das reading/writing System (lesen/schreiben) um Daten zu speichern und zu laden. Um es kurz zu fassen, wir erstellen eine Datei und schreiben Text hinein, also speichern. Wenn wir nun die Daten laden wollen, öffnen wir die Datei und lesen den Text aus.

Hierfür erstellen wir eine neuen Klasse unter com.basteldroid.robotgame mit dem Namen Settings.

Laden und Speichern durch benutzen der Settings Klasse

 Laden

Beim starten des Spiels oder wann immer ihr es wünscht, einfach aufrufen:

Settings.load(getFileIO());

Dies verändert die Standartwerte der Setting Klasse mit denen die ihr in der .savedata Datei gespeichert habt. Danach verwendet ihr einfach ein IF-Statement um den gewünschten Effekt zu haben. Zum Beispiel:

if (Settings.soundEnabled){
sound.play();
}

Wenn nicht, wird die Musik nicht gespielt.

Speichern

Das Speicher funktioniert analog dazu. Wenn ein Spieler ein Level schafft, kann man folgendes aufrufen:

Settings.currentLevel = 5;

Wenn man nun das Spiel neu startet, kann man hier weiter spielen.

Zum Üben

Wenn wir uns nun an den Android Lebenzyklus erinnern, wird immer beim Verlassen des Spiels die pause()-Methode aufgerufen. Daher ist es ein guter Punkt hier die Daten zu speichern:

Settings.save(game.getFileIO());

Wenn ihr auf Nummer sicher gehen wollt, könnt ihr diesen Code überall einfügen, wo ihr etwas an den Einstellungen ändert.

Falls ihr Fragen habt, immer raus damit, ich helfe euch sehr gerne. Hinterlasst bitte einfach einen Kommentar.

Teilt diese Seite mit euren Freunden und besucht uns mal auf Facebook und auf Google+, dass würde dieser Seite wirklich weiterhelfen, Danke sehr. Oder ein Klick auf die Werbung, hilft dabei diese Seite am laufen zu halten.

Quelle: Original Anleitung auf englisch von Kilobolt Studios

Lektion 7 - Erstellen eines Spiels von a bis z Lektion 9 - Beschleunigungsmesser nutzen