Nov 092012
 

Stunde #1-9: If und Else Statements

In Java können wir den „Fluss“ des Programms durch bedingte Anweisungen steuern.

Das ist eine einfache Klasse und zeigt auf eine einfache Art und Weise die Funktionen von If und Else. Was genau haben wir hier gemacht?

1. Eine neue Klasse erzeugt mit dem Namen Altersbegrenzung
2. Wir haben der Variable age eine Integere Zahl, hier 16, zugeordnet
3. Wir haben eine Main Methode erstellt, wie es bei jedem Java Programm der Fall ist
4. Kommen wir nun zum interessanten Stück:

Das If Statement wird immer wie folgt geschrieben:

Wenn Java auf ein If Statement trifft, wird für jedes Statement kontrolliert, ob die Bedingungen stimmen oder nicht. Wenn das If Statement erfüllt wird, führt Java alles aus, was in den geschweiften Klammern steht. Wenn es nicht erfüllt wird, wird das Statement übersprungen.

In unserem Beispiel wurde beim If Statement überprüft, ob das Alter 18 oder älter ist. Da dies nicht der Fall ist, wurde die folgende Zeile übersprungen:

Da kein If Statement die Bedingungen erfüllt hat, wird nun automatisch das Else Statement ausgeführt. Dies gibt nun folgendes aus:

  Stunde #1-10: Wahrscheinlichkeitssimulation, Vergleichsoperatoren

In Stunde #1-8 haben wir ein random Objekt erstellt und es mit nextInt aufgerufen.

Dieser Generator erzeugt eine Zahl zwischen 0 und 10, also eine aus den ersten 11 Zahlen.

Und jetzt werden wir damit Wahrscheinlichkeiten simulieren. Dazu erstellen wir die folgende Klasse neu:

Dies ist auch eine einfache Klasse. Wir nutzen hier einen Generator, der zufällig eine Zahl zwischen 0 und 1 wählt.

Wir haben nun einfach entschieden, dass die Zahl 1 Kopf und die Zahl 0 Zahl ist. Nun lassen wir mit dem ersten If Statement überprüfen, ob es Kopf ist.

Das Else If Statement bedeutet, dass, wenn schon ein Statement gestimmt hat, dieses Statement nicht genommen wird. Es schließt somit eine weitere richtige Antwort aus.

Theoretisch sollte immer ein Wert von 0 oder 1 herauskommen. Für den Fall, dass einmal 2 erzeugt wird, wurde hier ein drittes Statement erzeugt, also quasi Kippe.

In den letzten beiden Stunden haben wir == und >= benutzt. Was bedeuten die?

Vergleichsoperatoren

 Stunde #1-11: Bedingte Operatoren und unser erstes Spiel

In dieser Stunde werden wir ein ganz einfaches Spiel erstellen. Aber vorher lernen wir noch etwas über bedingte Operatoren.

Das bedeutet:

Falls eine der beiden Konditionen richtig ist, wird die tueDies Methode aufgerufen.

Bei diesem If Statement müssen beide Konditionen richtig sein, um die tueDies Methode aufzurufen.

Diese beiden Konditionen sind identisch miteinander.

Unser erstes Spiel

Wir nehmen einen normalen Würfel und würfeln. Wenn eine 1 oder 2 fällt, verlieren wir. Wenn eine 3, 4 oder 5 fällt, können wir nochmals würfeln. Gewonnen haben wir nur bei einer 6.

Was benötigen wir für das Spiel?

1. Wir benötigen einen Zufälligkeitsgenerator

2. Wir müssen 3 If Statements prüfen:
I. Eine Zahl kleiner oder gleich 2
II. Eine Zahl zwischen 3 und 5
III. Die Zahl 6 gewürfelt haben

3. Eine entsprechendes Ergebnis muss gezeigt werden.

Dies müsste euer Spiel sein:

Nun haben wir uns ein kleines Würfelspiel erstellt. Für die, die nicht genau wissen, was genau jede einzelne Zeile bedeutet, schreibt einfach ein // davor und schaut nach.

Spielt ein wenig und schaut euch den Code an. In der nächsten Lektion werden wir genauer auf das Thema eingehen.

Falls ihr Fragen habt, immer raus damit, ich helfe euch sehr gerne. Hinterlasst bitte einfach einen Kommentar.

Teilt diese Seite mit euren Freunden und besucht uns mal auf Facebook und auf Google+, das würde dieser Seite wirklich weiterhelfen, Danke sehr. Auch ein Klick auf die Werbung hilft dabei, diese Seite am Laufen zu halten.

Quelle: Original Anleitung auf englisch von Kilobolt Studios

Lektion 5 – Java Mathe 2 Lektion 7 – Mehr Kontrolle