Apr 112013
 

Da es immer wieder Fragen und Probleme mit Java und Eclipse gibt, möchte ich hier zeigen, wie ihr die Programme schnell und einfach richtig installiert und einstellt.

4

Download

Um für Android zu programmieren, müssen wir die folgenden Programme installiert haben:

  • Java Development Kit
  • Eclipse
  • Android SDK
  • Eclipse ADT Plugin

Google macht es einem sehr einfach, man kann ein komplettes Paket mit Eclipse, Android SDK und dem ADT Plugin herunterladen. Man könnte auch auf Eclipse verzichten und nur die anderen beiden Programme laden, ich rate euch aber dringend dazu das komplette Packet zu nehmen. Damit werdet ihr keine Probleme bekommen.

Wer Java schon in Kapitel 1 Lektion 1 installiert hat, muss dies natürlich nicht noch einmal tun.
Um das Java Development Kit (JDK – es ermöglicht das Erstellen von Java-Programmen) zu installieren, befolgt ihr die folgenden Schritte:
Hinweis: Bis jetzt wird Java 7  nicht von Android unterstützt, also muss Java 6 (JDK6) installiert werden. Ich hatte auf meinem Windows Rechner schon Java 7 installiert, also musste ich es erst deinstallieren. Bitte stellt unter Start –> Systemsteuerung –> Programme fest ob ihr Java schon installiert habt und deinstalliert es gegebenenfalls.
1. Hier der Link zum download vom Java 6 SE Development Kit (Falls dieser Link nicht funktioniert, einfach unter Google nach JDK suchen): https://www.dropbox.com/sh/l3ktauwb2ba9e81/R42UGTkGr5 (habe mal die 6u45 heruntergeladen und in mein Dropbox gepackt, da es anscheinend nicht mehr unterstützt wird)
2. Klickt auf Accept License Agreement und ladet entsprechend eures Betriebssystems das Java SE Development Kit 6 Update XX herunter.
3. Wenn der Download abgeschlossen ist, folgt den Anweisungen, um das JDK zu installieren!

Um die restlichen 3 Programme herunter zu laden, geht ihr auf den folgenden Link und Klickt auf Download the SDK. Leider funktioniert dies nicht mehr, neue Links sind weiter unten.

http://developer.android.com/sdk/index.html

1

Nun müsst ihr euch entscheiden, welches Betriebssystem ihr verwendet, 32 Bit oder 64 Bit, und ihr müsst den Bedingungen zustimmen.

3

Unter Windows 7 könnt ihr einfach mit Start > Systemsteuerung > System und Sicherheit > System herausfinden, welches ihr besitzt. Bei meinem Windows Rechner sieht es zum Beispiel so aus:

2

 

Neue Download Links:

Eclipse ADT Bundle 64 Bit

Eclipse ADT Bundle 32 Bit

Nun wird das komplette Paket auf euren Rechner herunter geladen. In dieser Zeit reden wir darüber, was genau wir eigentlich hier installieren.

Inhalt des kompletten Pakets:

  • Eclipse
  • Android SDK
  • Eclipse ADT Plugin

Eclipse kennen wir mittlerweile schon recht gut. Android SDK (Software Development Kit) beinhaltet eine Reihe von Programmen und Werkzeugen, die man benötigt, um für Android zu programmieren. Damit können wir alle gängigen Android Versionen herunterladen und in einer virtuellen Umgebung laufen lassen. Dadurch müssen wir das Programm nicht immer auf unser Smartphone überspielen. Des Weitern sind auch einige vorgefertigte Klassen darin enthalten, welche wir beim Programmieren für Android nutzen können.

Das ADT Plugin kann man sich als Brücke vorstellen zwischen SDK und Eclipse. Wenn wir dieses Plugin installiert haben, können wir auf sehr viele Inhalte der Android SDK direkt aus Eclipse zugreifen.

Java Development Kit

Um sicher zu gehen, dass wir die richtige Version von Java nutzen, starten wir Eclipse. Egal welche, es muss nicht die Version sein, welche wir gerade heruntergeladen haben.

Als nächstes gehen wir auf Window > Preferences.

5

Hier gehen wir auf Java in der linken Spalte und wählen dort Compiler aus. Innerhalb dieser Anzeige müssen wir als Compiler compliance level 1.6 auswählen und es mit OK bestätigen.

6

Die nächste Anzeige werden wir mit Yes bestätigen.

7

Mit dieser Hilfe kann man auch Java 7 installieren und bekommt keine Fehler angezeigt.

Android SDK ADT Bundle

Wenn ihr die ZIP Datei herunter geladen habt, entpackt diese bitte dahin, wo ihr es am besten für euch empfindet. Innerhalb dieser Datei ist erneut Eclipse enthalten. Wir werden ab jetzt mit diesem arbeiten, hier ist das ADT Plugin komplett eingerichtet und wir werden keine Probleme damit bekommen.

Wenn wir nun Eclipse starten, müssen wir als erstes einen neuen Workspace auswählen. Wir könnten nun den nutzen, welchen wir für die ersten 3 Kapitel verwendet haben. Ich rate euch, einen neuen zu wählen. Damit haben wir einen schönen Schnitt und können nun für Android entwickeln. Wenn ihr Eclipse schon gestartet habt, können wir nun den folgenden Startbildschirm sehen.

8

Als nächstes kommt der Begrüßungsbildschirm.

10

Diesen können wir nun schließen und wir kommen in die gewohnte Arbeitsumgebung.

9

Falls ihr Fragen habt, immer raus damit, ich helfe euch sehr gerne. Hinterlasst bitte einfach einen Kommentar.

Teilt diese Seite mit euren Freunden und besucht uns mal auf Facebook und auf Google+, das würde dieser Seite wirklich weiterhelfen, danke sehr. Auch ein Klick auf die Werbung hilft dabei, diese Seite am Laufen zu halten.